Nürnberg

SDAJ in Aktion: Ausbeuter von München bis Kiel geoutet

12. September 2014 | Artikel aus der POSITIOИ Outings Unsere Zukunft statt eure Profite! | Liebe Leserin, lieber Leser, hast du einen Ausbildungsplatz? Wenn ja, dann kannst du dich glücklich schätzen – und dich in den meisten Fällen mit Überstunden und Arbeitshetze herumschlagen und damit, als billige Arbeitskraft eingesetzt zu werden. Du hast keinen Ausbildungsplatz? Das heißt erst mal Bewerbungen schreiben und Warteschleifen durchlaufen oder sich vom Wunschberuf verabschieden. Leiharbeit, befristete Verträge und ungesicherte Übernahme für uns – während für die deutschen... mehr »

Grundrechte erkämpfen, den Imperialismus überwinden – die Zukunft muss sozialistisch sein!

25. Oktober 2012 | Artikel aus der POSITIOИ | Neues „Zukunftspapier“ verabschiedet: Ende September, auf der zweiten Tagung ihres XX. Bundeskongresses hat sich die SDAJ eine neue programmatische Grundlage gegeben. Es war ein anstrengendes Wochenende, aber es hat sich gelohnt. Der gesamte Verband hat es möglich gemacht, dass Hunderte Jugendliche in der Vorbereitung und am Kongress selber an der Diskussion beteiligt waren. Und das Gesamtergebnis ist ein Papier, das unsere Analyse der Welt, in der wir leben, beschreibt. Es hält Forderungen... mehr »

Bildungsstreik-Konferenz am 5. und 6. Mai 2012 in Nürnberg

11. April 2012 | Aktionen | Das Bildungsstreik-Bündnis Nürnberg lädt zu einer neuen Bildungsstreik-Konferenz ein: Im November des vergangenen Jahres haben wir gemeinsam ein Zeichen gesetzt, dass SchülerInnen, Studierende und Azubis immer noch für ihre Rechte kämpfen und auf die Straße gehen. Auch wenn es eines der kleineren Zeichen in der Bildungsstreikbewegung war, so war es doch groß genug um wahrgenommen zu werden. Diese öffentliche Wahrnehmung beruht nicht zuletzt auf einem inhaltlich geschlossenen und bundesweiten... mehr »

Meine Gruppe und der Nazi-Terror

10. April 2012 | Artikel aus der POSITIOИ Neues aus den Gruppen | Die SDAJ Nürnberg-Fürth war auf besondere Weise vom Nazi-Terror betroffen. Nun organisiert sie Gegenwehr. Viele von uns hatten das rot-weiße Fahndungsplakat schon einmal gesehen. Es hing jahrelang auf allen Polizeiwachen der Region. Fast jeder, der in den vergangenen Jahren dort war, um Verkehrsstrafen zu zahlen, GenossInnen aus dem Gewahrsam zu holen oder Nazis anzuzeigen, hat sich beim Warten die Bilder der Opfer und der Mordwaffe angeschaut – ohne sich viel dabei zu denken. Bei jeder neuen... mehr »

Schlagworte